Kindergeburtstage ausrichten

Der eigene Geburtstag ist mittlerweile schnell organisiert – ein paar Mails und Telefonate und schon sind alle Gäste informiert und es kann bei verschiedenen Gerichten und Getränken eine ausgelassene Zeit verbracht werden. Doch so einfach dies auch für die eigenen Partys erscheint, bei Kindern gestaltet sich die Eventplanung schon schwieriger. Alleine die Einladung der Spielgefährten des Sohnes oder der Tochter stellt eine andere Herausforderung dar. Was hier von den Eltern erwartet und wie man die Kleinen unterhalten kann, sowie allen Ansprüchen der Eltern gerecht wird, zeigt der folgende Artikel.

Bei der Planung einer Geburtstagsparty zu Hause sollte man den mit Kaffe und Kuchen gedeckten Tisch der Geburtstagsparty eines Erwachsenen durch kreative Ideen ersetzen. Für die Eltern des Ehrenkindes ist es hier besonders wichtig, dass auch die fremden Schützlinge sich wohlfühlen und sich von der neuen Umgebung nicht stören lassen. Damit Ihnen dies gelingt, muss bereits die Vorbereitung gut geplant sein. Schon die Vorfreude, welche die kleinen Gäste auf die Situation vorbereitet, ist relevant.

Schöne Einladungskarten, beispielsweise durch ein Foto des Geburtstagkindes personalisiert, erwecken den ersten positiven Eindruck bei den Kleinen. Experten zur Gestaltung dieser Karten finden Sie hier.

Kindergeburtstag ausrichtenIst das Kind noch im Kindergarten, verteilt man die Einladungen am besten in der Kindertagesstätte an die Freunde, während die Eltern noch vor Ort sind. Diese können sich den Termin notieren und eine direkte Antwort geben. Das erleichtert die weitere Planung. Für viele jüngere Kinder ist einfacher und problemloser, wenn ein Elternteil mit ihnen die neue Umgebung betritt und sich dort erst einmal mit ihnen aufhält. Aus diesem Grund lohnt es sich oftmals, dies bei der Übergabe der Einladungen anzubieten und doch etwas Kaffee und Kuchen vorzubereiten. Begleitet ein Elternteil schüchterne Kinder kann Stress vermieden werden. Das Menü an diesem Tag sollte vor allem kindsgerechte Gerichte aufweisen. Ist der Geburtstagskuchen bunt, schmeckt er gleich viel besser. Und auch die selbstbelegte Pizza kann ab einer gewissen Altersgrenze ein aufregender Spaß für die Kleinen sein.

Die richtigen Partyspiele dürfen natürliche dennoch nicht fehlen. Im Kindergarten können Sie sich einfach informieren, welche Spiele die Kinder kennen und auch besonders mögen. Mit einer Liste dieser Spiele, sowie weiteren Ideen aus dem Netz oder dem Bekanntenkreis können Sie sicherstellen, dass für genügend Unterhaltung gesorgt ist. Vor dem Tag der Feier, sollten Sie sich absichern, ob Sie das benötigte Material besitzen und die Regeln kennen. Das Geburtstagskind darf an diesem Tag natürlich im Mittelpunkt stehen. Durch einen besonderen Sitzplatz, Lieder oder Basteltätigkeiten kann dies zum Ausdruck gebracht werden. Allerdings sollten dem oder der Kleinen dadurch keine Sonderrechte zugesprochen werden. Auch auf einem Kindergeburtstag gelten für alle Kinder die gleichen Regeln.

Mit Musik, Spielen und dem passenden Menü kann nun nichts mehr schiefgehen.

> Gastartikel <

Posted in Allgemein.