Den ersten Geburtstag feiern

Schon ein Jahr ist vergangen und das ging ganz schön schnell. Sie haben mit Ihrem Kind viel erlebt und sind mächtig stolz auf das kleine Wesen. Jetzt steht der erste Geburtstag an und die Frage ist – wie kann der am besten gefeiert werden? Das Kind ist eigentlich noch zu jung um das Konzept Geburtstag zu verstehen, trotzdem werden sich vermutlich viele Verwandte anmelden. Wie man diesen Tag am besten meistern kann, das erfahren Sie hier.

Zunächst einmal sollte man sich Gedanken um die Gästeliste machen. Am ersten Geburtstag sollte diese am besten noch sehr kurz bleiben, da viele Menschen, die man z.T. nicht so oft sieht, schnell zu Unruhe führen. Besonders wenn die Eltern gestresst sind, dann wirkt sich das auf das Kind aus und das kann schnell zu Tränen führen. Daher am besten nur den engsten Verwandten- oder Freundeskreis einladen. Für süße Einladungskarten kann man hier weiter lesen.

Vielleicht kommt hier auch die Frage auf, ob Gleichaltrige eingeladen werden sollen.

Eine gute Regel für Kindergeburtstage ist, dass das Kind so viele einladen darf, wie es alt wird, das wäre dann in diesem Fall ein Kind. Allerdings kann das Kind das ja noch nicht selbst entscheiden und wahrscheinlich wird es noch mehr an seinen Eltern hängen als an irgendwem sonst. Daher lohnt es sich am meisten, den liebsten Spielkameraden einzuladen, egal ob das die Oma ist oder die Patentante. Wenn in der engen Familie ein gleichaltriges Kind ist, umso besser. Jedoch sollte man immer bedenken, dass der Sozialsinn des Kindes noch nicht ausgeprägt ist, daher wird es ebenso gut oder noch besser mit sich selbst spielen können als mit anderen.

Da das Kind noch nicht versteht, dass sein Geburtstag gefeiert wird, sondern nur, dass etwas Besonderes vor sich geht, lohnt es sich für das Kind am meisten, wenn ihm viel Aufmerksamkeit geschenkt wird. Das kann am besten beim Geschenke auspacken passieren. Bei den vielen Menschen um es herum ist es jedoch auch wichtig, dass die Ruhezeiten des Kinds eingehalten werden. Das beinhaltet Schlaf aber vielleicht auch ein bisschen Zeit für sich selbst, in der es z.B. ganz für sich ein neues Spielzeug ausprobieren kann. Daher ist ein aufwendiges Partyprogramm hier fehl am Platz. Schon mit ein bisschen Dekoration kommt Geburtstagsstimmung auf. Bereiten Sie z.B. Kaffee und Geburtstagskuchen für die Erwachsenen vor und beschränken Sie den zeitlichen Rahmen etwas. Das entlastet am Ende nicht nur Ihr Kind, sondern auch sie selbst. Aufmerksamkeit und Zuneigung sind am Ende die besten Geburtstagsgeschenke, die Sie Ihrem Kind geben können.

> Gastartikel* <

Posted in Tipps für Eltern.