Radfahren mit Kind

Fahrradkindersitz oder Kinderfahrradanhänger - diese Frage stellt sich bei der gemeinsamen Radtour mit dem Kind. Natürlich darf das Kind hierbei nicht auf dem Lenkrad oder in einem Einkaufskorb mitfahren, sondern muss über einen Fahrradkindersitz oder in einen geeigneten Kinderfahrradanhänger für die Fahrt gesichert sein.

Folgende Empfehlungen und gesetztliche Vorgaben sind hierbei zu beachten:

  • Das Kind darf höchstens 6 Jahre alt sein
  • Der Radfahrer muss mindestens 16 Jahre alt sein
  • Bei einem Fahrradsitz  der vorne montiert ist, darf das Kind nicht mehr als 15 Kilo wiegen
  • Bei einem Fahrradsitz der hinten montiert ist, darf das Kind nicht mehr als 22 Kilo wiegen
  • Der Fahrradsitz muss fest montiert sein

Hier weiterlesen

Den ersten Geburtstag feiern

Schon ein Jahr ist vergangen und das ging ganz schön schnell. Sie haben mit Ihrem Kind viel erlebt und sind mächtig stolz auf das kleine Wesen. Jetzt steht der erste Geburtstag an und die Frage ist – wie kann der am besten gefeiert werden? Das Kind ist eigentlich noch zu jung um das Konzept Geburtstag zu verstehen, trotzdem werden sich vermutlich viele Verwandte anmelden. Wie man diesen Tag am besten meistern kann, das erfahren Sie hier.

Zunächst einmal sollte man sich Gedanken um die Gästeliste machen. Am ersten Geburtstag sollte diese am besten noch sehr kurz bleiben, da viele Menschen, die man z.T. nicht so oft sieht, schnell zu Unruhe führen. Besonders wenn die Eltern gestresst sind, dann wirkt sich das auf das Kind aus und das kann schnell zu Tränen führen. Daher am besten nur den engsten Verwandten- oder Freundeskreis einladen. Für süße Einladungskarten kann man hier weiter lesen.

Vielleicht kommt hier auch die Frage auf, ob Gleichaltrige eingeladen werden sollen. Hier weiterlesen

Stützräder – Sie helfen nicht und bergen Sturzgefahren!

Stützräder werden von vielen Eltern kontrovers diskutiert. Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) bezieht hingegen eindeutig Stellung und empfiehlt Eltern, beim Lehren des Fahrradfahrens auf die Montage von Stützrädern zu verzichten. Diese verhinderten das Lernen des richtigen Zusammenspiels von Treten, Lenken, Bremsen und Halten des Gleichgewichts. Mit Stützrädern fahre das Kind zudem irgendwann so schnell, dass es das Rad nicht mehr richtig kontrollieren könne und insbesondere in Kurven könnten gefährliche Stürze die Folge sein.

Hier weiterlesen

Kindern vorlesen

Kindern vorlesen

Immer mehr Eltern entdecken die Vorteile, die mit dem Vorlesen verbunden sind. Die gemeinsame Zeit beim Vorlesen von Kindergeschichten ist ein toller “Stopp” in unserem hektischen Alltag. Durch das Vorlesen wird bei Kindern nicht nur der Spaß am Lesen geweckt/gefördert.  Eine Studie hat bewiesen, dass Kinder, denen die Eltern vorgelesen haben, sich später viel besser konzentrieren können.  Kindern regelmäßig vorzulesen fördert eindeutig die Sprachkompetenz.

Hier weiterlesen

Tipps für den Schulwechsel

Wenn nach den Sommerferien für viele Kinder ein Schulwechsel ansteht, warten neben neuen schulischen Herausforderungen auch ein neues soziales Umfeld auf das Kind.

Ein Schulwechsel kann unterschiedliche Gründe haben z.B. der Wechsel zu einer weiterführenden Schule oder von einer Schulform zu einer anderen. Aber auch Umzug, Nichtversetzung, Mobbing oder Gewalt an der bisherigen Schule können Gründe für einen Schulwechsel sein. Ein Schulwechsel ist aber nicht nur eine Herausforderung für Eltern und Kind, sondern kann für das Kind auch neue Chancen zur Weiterentwicklung bieten.
Hier weiterlesen