Badefarbe und Malseife im Test

Inzwischen gibt es eine riesige Auswahl an Spaßbädern. Ob Malseife, Badefarben, Knetseifen, Farbtabletten, Wackelseifen, Badewasserfarben, Bunter Badeschaum, Perlenbäder, Badeschaum  – das Angebot ist riesig und unüberschaubar.  Ist die Verwendung von Badefarbe und Malseife ein unbedenklicher Badespaß für die Kleinen oder ist die Verwendung gesundheitsschädlich?  Die Hersteller versprechen viel, aber bestehen diese Artikel auch den strengen Überprüfungen von unabhängigen Testinstituten?

Malseife Testbericht 2017Die Zeitschrift Ökotest hat in der aktuellen Ausgabe 2017 verschiedene Badeseifen und Malseifen auf Inhaltsstoffe und entfernbare Farbrückständen testen und analysieren lassen. Eine erfreuliche Nachricht vorweg - nur in wenigen Produkten sind problematische Inhaltsstoffe nachgewiesen worden. Allerdings enthielten zwei Produkte krebsverdächtigtes Formaldehyd/-abspalter und weitere Schadstoffe auf und erhielten daher berechtigt die Gesamtnote "ungenügend".

Praxistest Malseife

Beim Praxistest von Malseife und Badestifte stellte sich die Abwaschbarkeit als großes Manko heraus. Hier musste in den meisten Fällen zu Scheuermilch gegriffen werden und selbst dann blieben noch Spuren besonders auf den Fugenzement zurück. Um die Fugen zu schützen, verwenden Sie daher besser Badefarben in Tablettenform als Malstiften oder Seifen. Nach dem Baden die Farbreste möglichst schnell von Kacheln und Fugen abwaschen und das gefärbte Wasser nicht zu lange in der Wann stehen lassen.  Dann steht dem Spaß für die Kleinen, aber auch für die Eltern nichts mehr im Weg.

Das Testurteil SEHR GUT erhielten in den Kategorien Inhaltsstoffe und praktischer Anwendung folgende Artikel.

AMAZON Bestseller Nr. 1 - die Tinti Schatztruhe

Tinti_badespass

Tinti Badespaß* speziell für Kinder entwickelt, ohne Konservierungsstoffe und gut hautverträglich.

Valino Badefarben 3er BUNT

Tinti Badespaß

Badefarben für Kinder* - mit pflegenden Panthenol für die zarte Kinderhaut

Posted in Einkaufstipp.